HomeKontaktLinks  
   
Akademie
Programm
Reisen - Sprachen
AGBs Bildung
Räume
Kontakt
Links
Förderverein
Impressum / Datenschutz

Israel - Eine Reise ins Heilige Land



Das Studienseminar in Israel vermittelt einen Einblick in die wechselhafte Geschichte des Landes, die heutige Lebenssituation der Menschen dort. Die Schönheit und die Herausforderungen dieses so kleinen und bunten Stückchens Erde werden erlebbar. In Begegnungen ist Austausch vor Ort möglich. Hier wird Weltpolitik gemacht!

Wir beginnen unsere Reise in der judäischen Wüste bei Jericho, dort, wo vor über 3500 Jahren auch das Volk Israel in das Land einzog. Wir spüren den Wurzeln des Judentums nach. Weiter geht die Reise nach Galiläa. Dort besuchen wir die Region Megiddo, Partnerkreis des Hochsauerlandkreises seit 25 Jahren. In Nazareth kommen wir dem Christentum auf die Spur, in Kanaa, am See Genezareth, wo Jesus mit seinen Jüngern lebte und wirkte. Von den Golanhöhen geht es Richtung Mittelmeer: Akko und Haifa. Die Besuche in Bethlehem und Jerusalem, mit der Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem, vervollständigen das Programm.

 

Die Themen unter anderem:

* Die Entstehung des Staates Israel und die Kibbuzbewegung

* Jüdische Geschichte am Beispiel Massada und "umkämpftes Wüstengebiet"

* Menschen, Land und Kulturen

* Friedenspolitik: Megiddo - Um el Fahm

* Kampf ums Wasser: wieviel für Israel - wieviel für Jordanien?

* Die Kreuzritter und ihr Erbe

* Palästinensische Autonomie - auf dem Weg zum eigenen Staat?

* Jerusalem - Heilige Stadt der Juden, Christen und Muslime.

* Der Holocaust und wir.

 

Der Reiseablauf ((Änderungen vorbehalten):

26.04.18 Flug Düsseldorf - Tel Aviv. Transfer zum Toten Meer. 2 Übernachtungen im Kalia Gästehaus (www.kaliahotel.co.il) am Toten Meer

27.04.18 Ausgrabungen Qumran. Fahrt nach Jericho. Baden im Toten Meer.

28.04.18 Weiterfahrt. Ausgrabungen Massada. Kamelritt in der Judäischen Wüste. 1 Zeltübernachtung Kfar Hanokdim(www.kfarhanokdim.co.il), Nähe Arrad

29.04.18 Weiterfahrt durch das Jordantal nach Galiläa. Ausgrabungen Tell Megiddo. 1 Übernachtung: Golden Crown Hotel (www.goldencrown.co.il) Nazareth

30.04.18 Weiterfahrt. Nazareth: Verkündigungskirche und Marienbrunnen, Berg Tabor, Kanaa. 3 Übernachtungen im Hotel Kfar Kinneret (ehemals Haón), See Genezareth

01.05.18 See Genezareth, Berg der Seligpreisungen, Tabgha und Kafarnaum.

02.05.18 Golanhöhen, Jordanquellen. Banyas, Phillippi.

03.05.18 Weiterfahrt nach Akko: Altstadt, Templerburg, Tunnel. Haifa: Bahai Gärten, Stella Maris. 2 Übernachtungen im Pilgerhaus Casa Nova Bethlehem.

04.05.18 Bethlehem: Hirtenfelder, Geburtsgrotte. Caritas Babyhospital.

05.05.18 Weiterfahrt nach Jerusalem: Ölberg, Garten Gethsemane, Via Dolorosa, Grabeskirche. 3 Übernachtungen (bis zum Rückflug) im The Jerusalem International YMCA Three Arches Hotel (www.ymca3arch.com) Jerusalem.

06.05.18 Jerusalem Haddassa-Hospital mit Chagall-Fenstern, Yad Vashem.

07.05.18 Jerusalem-Modell im Israel Museum, Schrein des Buches. Parlamentsgebäude Knesset und Menora.

08.05.18 Transfer zum Flughafen Tel Aviv. Rückflug nach Düsseldorf.

 

Seminarpreis: 2.280,00 € im Doppelzimmer pro Person

Einzelzimmerzuschlag: 635,00 €

 

Reiseleitung:

Else Garske (else.garske[at]gmx.de)

Geistliche Begleitung:

Sebastian Schulz, Diözesanpräses Kolpingwerk Paderborn

 

Informationsveranstaltung am Freitag, 13.10.2017, ab 16:00 h im Jugendraum des Kolpinghauses, Kolpingstraße 2, 59872 Meschede.

Reisevorbereitungstreffen am Samstag, 10.03.2018, am Nachmittag, Hotel Susato, Dasselwall 5, 59494 Soest

 

Informationen und Anmeldeformulare bei:

Kolping-Bildungswerk Paderborn gGmbH

Gesellschaftspolitische Akademie

Detmolder Straße 7

59494 Soest

Telefon 02921 36230

Telefax 02921 362322

E-Mail: sekretariat[at]kolping-akademie-soest.de

 

Informationen zum Download:


Flyer_Israel_2018.pdf   585 K
Anmeldeformular_Israel_2018.pdf   186 K
AGB_Stand_Januar_2014.pdf   119 K

.


.

 

.


Deutsch als Fremdsprache




Allgemeine Integrationskurse

Frauenkurse

Jugendkurse

Alphabetisierungskurse

 

Die Integrationskurse werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert.

Teilnehmen können alle Menschen mit Migrationshintergrund, die dauerhaft in Deutschland leben, sowie deutsche Bürger, die aufgrund ihrer Abstammung (Migrationshintergrund) Defizite in der deutschen Sprache haben. Auch AussiedlerInnen sind zur Teilnahme an den Integrationskursen herzlich eingeladen.

Die KursteilnehmerInnen haben die Möglichkeit im Laufe von sechs bis neun Monaten unter der Leitung der erfahrenen LehrerInnen die deutsche Sprache zu erlernen. Insgesamt sind für Integrationskurse 700, für Frauen-, Jugend- und Alphabetisierungskurse 1000 Unterrichtsstunden (5 Unterrichtsstunden pro Tag) vorgesehen, wobei in den letzten 100 Unterrichtsstunden der Orientierungskurs stattfindet (Geschichte, Kultur und Politik der Bundesrepublik Deutschland). Die Sprachförderung kann, wenn nötig um 300 Unterrichtsstunden erweitert werden.

 

Alle Kurse enden mit dem Deutsch-Test für Zuwanderer, mit Hilfe dessen das im Laufe des Kurses erreichte Sprachniveau A1-bis B1 festgestellt wird.

 

Termine: Auf Anfrage

 

Kursorte: Soest, Warstein, Paderborn, Witten, weitere Kursorte auf Anfrage

 

Kosten:

195,00 € je Modul (6 Module à 100 Unterrichtsstunden)

195,00 € für den Orientierungskurs

Beim Bestehen der B1- Prüfung können auf Antrag 50% der eingezahlten Beiträge vom BAMF zurückerstattet werden.

SGB II- und Sozialhilfeempfänger können auf Antrag von den Kursbeiträgen befreit werden.

Auch in besonderen Härtefällen besteht die Möglichkeit einen Kostenbefreiungsantrag zu stellen.

 

 

Nähere Informationen und Anmeldung:

 

Frau Katarzyna von Renesse

Kolping-Bildungswerk Paderborn gGmbH

Detmolder Straße 7

59494 Soest

Tel.: 02921 36 23 26

Fax: 02921 36 23 22

E-Mail: renesse(at)kolping-paderborn.de

 


Berufsbezogene Sprachförderung (ESF-BAMF-Programm)



Berufsbezogene Sprachförderung ist ein Kursangebot für alle Personen mit Migrationshintergrund, die Arbeit suchen oder in ihrem Beruf weiterkommen wollen.

 

Ein Kurs hat maximal 730 Unterrichtsstunden und dauert als Vollzeitkurs sechs Monate, als Teilzeitkurs bis zu 12 Monate.

 

Die Kurse bestehen in der Regel aus:

• Berufsbezogenem Sprachunterricht

• Qualifizierung mit drei Teilen:

Theoretischer Unterricht

Praktikum

Betriebsbesichtigungen

 

Termine: Auf Anfrage

Kursorte: Soest, Warstein, Werl, Lippstadt u.a.

Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Nähere Informationen und Anmeldung:

 

Frau Sabine Kühne

Kolping-Bildungszentrum im Kreis Soest

Belgische Straße 7

59457 Werl

Tel.: 02922 88 22 450

Fax: 02922 88 22 456

E-Mail: sabine.kuehne(at)kolping-kreis-soest.de

 

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine vorangegangene Förderung in einem Integrationskurs.

 

Die Kurse werden vom Europäischen Sozialfonds gefördert und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) organisiert.

 







Alphabetisierung (Grundbildung mit Erwerbswelterfahrung)



"Schritte in die Arbeitswelt: Lese- und Schreibkompetenzen stärken"

Grund- und Aufbaukurse an den Standorten Soest, Witten und Castrop-Rauxel

 

Nähere Informationen und Anmeldung:

 

Frau Sabine Kühne

Kolping-Bildungszentrum im Kreis Soest

Belgische Straße 7

59457 Werl

Tel.: 02922 88 22 450

Fax: 02922 88 22 456

E-Mail: sabine.kuehne(at)kolping-kreis-soest.de

 


EU-kofinanzierte Fördermaßnahmen der Landesarbeitsmarktpolitik






   
 
Detmolder Straße 7 - 59494 Soest - Fon (02921) 36230 - Fax (02921) 362322